Aus dem Gästebuch  

Dennis
Hallo VfBler, macht ihr einen Bus nach Bremen? Wenn ja habt ihr noch 3 Plätze übrig? Danke und Gruß Dennis
Tom
Hallo Männers, bin seit kurzer Zeit wieder VFB Fan geworden. Komme ursprünglich aus der VFB Heimat. Durch den Umzug vor über 28 Jahren habe ich den Draht verloren. Jetzt habe ich durch meinen besten Freund in Sindelfingen wieder den Zugang gefunden. Schön wäre es hier neue Freunde zu finden die das gleiche Hobby frönen.............. Würde mich über eine Einladung von euch freuen. Beste...
Bast, Mad Beavers
Hallo Manu, leider ist unser Bus voll, haben nicht mal mehr einen Platz. Sorry
   

St. Pauli-VfB 0:1 oder die Vernachlässigung des PPOS

Details

Zum Rückrundenauftakt und Mission Aufstieg war man in der allseits beliebten Hansestadt, speziell auf St. Pauli, zu Gast. Mit Elsmar-Reisen ging es am frühen Samstagmorgen am Bahnes in BC los. Neben dem Schreiberling waren noch Else, Wolfi, AK, Medes sowie Gast-Mitfahrer Bienmar und Goldreisegewinner Sailo am Start.

Im Zug traf man noch Schorle und in Ulmes komplettierte Lutze die Reisegruppe. Das Vorhaben, bis Hannover kein Bier zu trinken, scheiterte leider bei manchen, dennoch schaffte es Bomber tatsächlich erst ab Hannover Bier zu trinken. Respekt! Nach einer gemütlichen Hinfahrt ohne jegliches Zuggalama traf man dann am Spätnachmittag in der Wandelhalle ein und man fuhr Richtung Reepes um im A&O einzuchecken. Hier traf man dann geschätzte 19,10 Millionen andere Stuttgarter u. a. Strang mit seiner Reisegruppe. Da es beim Thema Mahlzeiten wie immer unterschiedliche Ansichten, Meinungen und Prioritäten gab, einigte man sich nach teils sachlicher Diskussion auf das Schweinske gegenüber. Leider wurde man wegen Überfüllung freundlich abgewiesen, doch zum Glück war auch die MB-Gourmet-Szene dabei und so landete man Bei Teresa, einem schmufen Lokal mit deutsch-polnischer Küche. Neben Lutzes polnischer Kartoffelsuppe mit Eieinlage (geiles Wort) konnte man sich zudem an der Tatoo- und Wintermützen-Szene am Nachbartisch erlaben. Nachdem man die Schmusemukke kritisiert hatte und Tina Turner erklang, war auch Stimmung im Laden, die bei der Kelly Family und Angel dank Lutze schier explodierte. Mit der notwendigen Stärkung startete das Einkehren und man fing im Silbersack an. Nach Prüfung der Dreifachverglasung in der Herbertstrasse wollte man in die 99cent Bar, welche aber leider zu hatte. So ging man weiter und kehrte in der Hans-Albers Klause ein. Hier stieß Bald-Notar Julez noch zur Gruppe dazu und man erfreute sich an Mexikaner und gröhlenden Nordengländer. Weiter ging es dann ins Bayernstüble wo Krause, Miedel, Axel und Co zur Schlagerparty luden. Besonders lobenswert, dass bis zu dieser Location alle zusammen blieben. Doch langsam zeigte beim ein oder anderen die Wirkung des Alkohols seine hässliche Fratze. So brach ein Teil der Gruppe auf um schräg gegenüber in die Rutsche einzugrätschen. Hier verweilte man dann länger und trank das ein oder andere. Wolfi und Julez suchten noch den Blauen Peter am Hamburger Berg auf und der Rest war irgendwann auch verstreut oder irrte wirr auf der Reepes rum. Lutze und ich zogen dann an Dancing-Medes vorbei und landeten gleich wieder in der Academy wo eine satte Liveband Ihr Bestes gab. Der Laden war zwar rammelvoll aber wusste sehr zu gefallen. Zum Abschluss musste man noch ins La Paloma neben an und so war es kurz nach fünf bis die letzten Ihre Koje erreichten. Natürlich konnte man nach der kurzen Nacht nur schwer auf sein aber bereits um zehn sollte man sich treffen um die Elphi zu besichtigen. Vor der Rezeption kümmerte sich Uwe um seine Stuttgarter Schäflein, so dass alle mit kühlem Gerstensaft versorgt waren. Die Elphi war dann echt der Hammer und einige schafften es sogar in den großen Konzertsaal wo man zusammen mit einem Chor „Bruder Jakob“ sang. Mit Sailo, Cannes-Hannes und Architekturexperte Sinan begutachtete man den Protzbau. In der Nordsee war man dann wieder beinander und man teilte einem Rentnerpärchen die Anstoßzeit von 13.30 Uhr mit. So zog man dann auch mit der U-Bahn gen Feldstraße ans Millerntor. Auch Sailo wurde mit dem Erhalt seiner Haupttribünenkarte beglückt. Das Spiel war so kalt wie das Wetter, einfach unterirdisch. Nachdem einem fast die Zehen weggefroren sind und man sich auf ein torloses Unentschieden eingestellt hatte, erlöste Mane doch noch die 3000 mitgereisten Stuttgarter und somit konnte man mit einem wichtigen Auswärtssieg ins neue Jahr starten. Herrlich! Nach Abpfiff gings schnell zum Hostel um das Gepäck zu holen und dann ab Richtung Hauptbahnes. Einigen schmeckte es an diesem Sonntag auch wieder besonders und so wurde sogar extra im Zug durchgesagt dass es ab Hannover wieder Bier für die Fußballfans gibt. Die Fahrt zog sich dann ewig lang hin mit Umsteigen in Kassel und Mannes. Hauptthemen  waren dann Homer Simpson sowie die frühere Szene im Jugendverein Ummendorf. Speziell Sailo gab vieles Preis und man kam schließlich darauf, dass Griechenland nur am Arsch ist weil Sailo das Land verlassen hat. Um Mitternach kam man dann völlig fertig wieder am Bahnes BC an und wenig später war man mit vielen wirren Gedanken im Bettchen. Was für eine Tour mal wieder!

Grüße an alle Stuttgarter die mal wieder zahlreich anreisten, PPOS, Drei Tage Wach, Hannes, Sinan, Poperzle, Rocce und Feuerbacher, Scheckese und Co, Pit mit Anhang, die Schlagerszene, Uwe und alle im Stern, die JJ´s aus Hamburg-Harburg, das Personal der Elphi und das Rentnerpärchen in der Nordsee! In diesem Sinne: Titten raus für den VfB!!!

 

 

 

   

Mitgliederbereich